Katzen-Abwehr mit Wasser

Katzen-Abwehr mit WasserHilft Wasser bei der Katzen-Abwehr?

Wasser mögen Katzen gar nicht. Obwohl Katzen gern Wasser trinken und auch körperlich keine Probleme mit dem Schwimmen haben, sind sie dennoch ziemlich wasserscheu. Wieso Hauskatzen den Wasserkontakt meiden ist wissenschaftlich nicht 100%ig geklärt. Das Fell von Katzen saugt sich recht schnell mit Wasser voll und verliert seine schützende Funktion. Die Schwerfälligkeit, die durch das Wasser in und auf dem Fell verursacht wird, behindert Katzen natürlich auch bei der Jagd oder einer eventuellen Flucht vor Gefahren.

So hilft Wasser gegen Katzen

Moderne Katzen-Abwehr mit Wasser macht sich genau dies zu Nutze. Mittels eines Bewegungssensors wird ein Wasserstrahl ganz gezielt in Richtung der Katze gesprüht. Dabei geht es nicht zwangsläufig darum, die Katze auch direkt zu treffen. Da Katzen sehr wasserscheu sind, reicht der Schreck des Wasserstrahles vollkommen aus, um die Katze zu vertreiben. Erlebt die Katze diese Katzenabwehr nun mehrfach beim Betreten des Gartens oder der Terrasse, bleibt sie dauerhaft und nachhaltig fern.

Hier finden Sie die beste Katzen-Abwehr mit Wasser

Summary
Review Date
Reviewed Item
Katzenschreck mit Wasser
Author Rating
51star1star1star1star1star